Metadaten

Im Metadaten-Abschnitt werden neben Informationen über den Fall (wie ID, Titel, Autor, usw) auch verschiedene Konfigurationseinstellungen angegeben die Fall-weit gelten, wie z.B. Einstellungen zum Feedback, zur Zeitbegrenzung usw. Mit fett markierte Werte werden angenommen, falls die Einstellung nicht angegeben wird.

FALL_ID

zwingend erforderlich

AH_BSP_01

Die ID muss einzigartig sein, deshalb gibt es folgende Vorschrift X_Y_Z, wobei X die Fakultät ist (am besten abgekürzt mit Großbuchstaben, z.B. MED), Y der Fachbereich (ebenfalls abgekürzt, z.B. GASTR) und Z kann beliebig gewählt werden (es dürfen aber keine Leer- und Sonderzeichen verwendet werden) - diese Information ist sichtbar für die Lernenden. Externe Benutzer (nicht Universität Würzburg) setzen bitte noch ein Kürzel für ihre Herkunft voran. Die genaue Vorschrift für die ID sieht so aus: [A-Za-z][A-Za-z0-9]{2,}_[A-Za-z0-9]{3,}_\\w{3,}, also: ein Buchstabe, danach noch mindestens zwei Buchstaben oder Ziffern, dann _, dann mindestens drei Buchstaben oder Ziffern, dann _, und dann mindestens 3 Buchstaben oder Ziffern oder _. Bei vorhandenen Fällen (mit nicht empfohlener ID) kann die ID weiterverwendet werden, bei neuen Fällen sollte man sich an die Vorschrift halten..

FALL_TITEL

zwingend erforderlich

Beispielfall

Dies ist der Titel des Falles - sichtbar für die Lernenden

FALL_AUTOR

zwingend erforderlich

Doris Dozierende, Anton Autor, Hugo Hilfskraft

FALL_VERSION

zwingend erforderlich

0.1

Eine vernünftige Versionierung [ Guidelines] ist wichtig um später Evaluationen durchführen zu können - sichtbar für die Lernenden. Die Versionsbezeichnung darf maximal 16 Zeichen lang sein und nur wenige Sonderzeichen beinhalten (erlaubt sind a-z, A-Z, 0-9 und die Zeichen ,._ -/:[]()#).

FALL_DATUM

zwingend erforderlich

09.05.2007

FALL_PUNKTZAHL

zwingend erforderlich

1

Wenn in einem Kurs unterschiedlich komplexe Fälle existieren kann man die hiermit zwar nicht gewichten, aber dem Benutzer anzeigen was der Fall zählt

BESTEHEN_AB

zwingend erforderlich

0.66

Abschlussergebnis, ab dem der Fall als erfolgreich bearbeitet gewertet wird

DAUER_MIN

Zahlen-Angabe für die Lernenden: Eine ungefähre Angabe, wie lange der Fall dauert (in Minuten)

SCHWIERIGKEIT

Angabe für die Lernenden: Eine Einschätzung, wie schwer der Fall ist

VORAUSSETZUNGEN

Angabe für die Lernenden: Welche Voraussetzungen sollte der Lerner mitbringen, damit er den Fall wirklich bearbeiten kann

HINWEIS

Angabe für die Lernenden: Ein Hinweis, der bei Fallstart angezeigt wird.

FALL_KOMMENTAR

Hier könnten eigene Anmerkungen zum Fall stehen - diese werden den Lernenden nicht angezeigt

SCHLAGWORTE

Für eine noch zu implementierende Suchfunktion kann der Fall mit Schlagworten versehen werden, die den Lernenden aber nicht zugänglich sind

FALL_TODO

Hier kann die Autorin Punkte für sich oder andere AutorInnen eintragen, die dann auch im CaseTrain-Manager angezeigt werden.

FALL_TODO

(beliebig viele solcher Punkte sind möglich)

...

(beliebig viele solcher Punkte sind möglich)

FALL_HISTORIE

Kann dazu dienen, Änderungen am Fall nachvollziehen zu können, so dass mehrere AutorInnen hier eintragen können wer was wann geändert hat.

ZEIT_ANZEIGEN

ja | nein

gibt an ob die Uhr angezeigt werden soll oder nicht

ZEIT_GEWICHT

0

Hier könnte man auch einen anderen Wert als 0 eingeben, dann spielt die Bearbeitungsdauer eine Rolle und wird in das Gesamtergebnis mit eingerechnet, soll die Bearbeitungsdauer keine Rolle spielen, dann kann dieser Eintrag auch weggelassen werden

ZEIT_GRENZE100

300

Für die Abrechnung der Bearbeitungsdauer dienen diese beiden Grenzen (analog zu den Kostengrenzen bei der Infoauswahl (s.u.) - diese Information sieht der Lerner

ZEIT_GRENZE0

600

FEEDBACK

verfügbar | auto | Ende | aus

Steuert das Feedback: Bei auto kommt das Feedback sofort bei der Beantwortung, bei verfügbar kann es der Lerner anfordern (durch Klick auf einen Button), bei Ende erhält er nur am Ende eine Auflösung und bei aus erhält er nur seinen Gesamt-Score.

HINTERGRUNDWISSEN

http://casetrain.uni-wuerzburg.de/index.shtml

URL zum Hintergrundwissen

HW_LINKTEXT

Infos

Text neben dem Button zum Hintergrundwissen

SPRACHE

de, en, fr, es, it, pt, ru, zh

( größtenteils noch nicht im Player umgesetzt, es funktioniert (natürlich) de und - mangels MuttersprachlerInnen - nur teilweise en, fr und nl. Eine Vervollständigung der Übersetzung einer Sprache oder eine Übersetzung einer weiteren Sprache ist technisch schnell umsetzbar sobald gute Texte vorliegen.

GUI_AUFTEILUNG

A | B | C | A Zahl1 Zahl2 | B Zahl

A = bisherige Aufteilung, B = Fragetext ist im Info-Block links, C = wie B nur Info+Frage / Antworten erhalten jeweils 50% der Bildschirmbreite. Mit A Zahl1 Zahl2 oder B Zahl können auch *experimentell* eigene Bildschirmaufteilungen eingestellt werden. Bei A Zahl1 Zahl2 ist die Bildschirmaufteilung wie bei A (links Infobereich, rechts oben Frage, rechts unten Antworten), die Zahl1 gibt dabei die Prozentzahl an, die der Infobereich horizontal einnimmt (50 = 50% = Infobereich nimmt die Hälfte ein), die Zahl2 gibt an welchen vertikalen Anteil der Fragebereich hat. Bei B Zahl werden die Fragen mit im Infobereich angezeigt, die Zahl entspricht dann Zahl1 bei der A-Aufteilung.

Achtung: Nicht alle Werte können sinnvoll unterstützt werden und werden daher auch nicht unterstützt! z.B. A 90 90 macht keinen Sinn, da dann rechts unten kein Platz für die Buttons bleibt und der Antwortbereich zu klein wird.

C, A Zahl1 Zahl2 und B Zahl werden nur im Flash-Player unterstützt. Im HTML5-Beta-Player wird C und B zu A und die Zahl2 bei A ignoriert.

MOBIL_GEEIGNET

ja | nein

Fall ist für den mobilen Player geeignet. Falls Fälle Elemente beinhalten, die auf mobilen Endgeräten Problem machen könnten (wie z.B. Excel-Dokumente, die berücksichtig werden müssen oder sehr große Bilder), dann macht ein "ja" hier vielleicht wenig Sinn.

FREIE_NAVIGATION

ja | nein

Benutzer können beliebig vor und zurück navigieren, Fragen überspringen, usw. Bei ja ist dies ab der ersten Bearbeitung möglich. Bei nein ist dies nie möglich. Wird das Feld weg- oder leer gelassen, dann wird diese Funktion bei jedem Lernenden nach seiner jeweils ersten vollständigen Bearbeitungen aktiviert - sofern die Bearbeitung über eine Lernplattform aufgerufen, also mit Benutzerkennung protokolliert wurde.

FRAGE_RESET

ja | nein

Benutzer können bei jeder Bearbeitung Fragen zurücksetzen (leer: siehe FREIE_NAVIGATION)

FRAGEWERTUNG

AON | AHN | MOC | MOCP | MOCR | PS50 | PS50P | TP | CT

MC-Fragen werden ausgewertet nach:
AON = 0 Fehler: 100%, ein Fehler: 0%
AHN = 0 Fehler: 100%, ein Fehler: 50%, sonst 0%
MOC = jede MC-Frage mit n Antworten wird wie n "Trifft zu / trifft nicht zu"-OC-Fragen gewertet
MOCP = wie MOC, aber jede falsche Antwort gibt einen Minuspunkt
MOCR = wie MOC, aber mit Ratekorrektur
TP = (Anzahl richtig gewählter Antworten - Anzahl falsch gewählter Antworten) / Anzahl richtiger Antworten

PS50P = Anzahl Fehler / Anzahl aller Antworten. Ist der Wert 0, dann gibt es 100%, ist der Wert keiner als 0,5, dann gibt es 50% der Punkte, ab 0,5 gibt es 0 Punkte.
PS50 Die alte Auswertungsvorschrift wird nicht mehr unterstützt! PS50 entspricht jetzt PS50P, nur dass es bis Fehlerquote 0,5 noch 50% der Punkte gibt.
Mehr dazu hier.

ERGEBNISTEXT

{Ergebnisgrenze Ergebnisgrenze}

Inhalt

oder

{Ergebnis}

Inhalt

Hiermit kann die Standardanzeige für das Ergebnis am Ende geändert werden, hier können wie in den Info/Hinweis/Erklärung-Zeilen des Fall-Inhalts (formatierter) Text, Bilder, Videos, usw. stehen. Wenn der Benutzer das angegebene Ergebnis oder ein Ergebnis zwischen den beiden Grenzen erzielt, dann erscheint dieser Inhalt. Allerdings muss der gesamte Ergebnisbereich von 0 bis 100 (%) von Ergebnistexten abgedeckt sein, d.h. man kann nicht nur bei 100% eine besonderen Text gestalten, sondern muss das dann auch für den übrigen Bereich tun.

ERGEBNISTEXT

(beliebig viele solcher Punkte sind möglich bzw. notwendig)

...

(beliebig viele solcher Punkte sind möglich bzw. notwendig)

FEEDBACK_ENDE_TEXT

einfach | komplett

bei aus wird der Text oberhalb der Tabelle nicht angezeigt.

FEEDBACK_ENDE_TABELLE

Symbole | komplett

bei Symbole werden statt der Prozentwerte in der Tabelle nur Häkchen (Ergebnis >= Bestehensgrenze) oder Kreuze (Ergebnis < Bestehensgrenze) angezeigt.

FEEDBACK_ENDE_NAVIGATION

nur Texte | Texte dann Tabelle | nur Tabelle | Tabelle dann Texte

Wenn keine Ergebnistexte angegeben werden, dann wird nur die Tabelle angezeigt. Wenn beides zur Verfügung steht, dann kann hier konfiguriert werden wie die beiden Elemente angezeigt werden. Bei X dann Y wird bei nicht-freier Navigation erst X angezeigt und bei Klick auf weiter dann Y. Bei freier Navigation kann zwischen beiden navigiert werden.

BESTEHENSGRENZE_ANZEIGEN

ja | nein

Wird hier nein gewählt, dann wird auf der Startseite die Bestehensgrenze nicht erwähnt.

SCORE_LINKS_ANZEIGEN

ja | nein

Wird hier nein gewählt, dann wird während der Bearbeitung das aktuelle Ergebnis nicht angezeigt.

SCORE_UNTEN_ANZEIGEN

ja | nein

Wird hier nein gewählt, dann wird während der Bearbeitung die Anzahl von beantworteten Fragen und die Bewertung der bisher beantworteten Fragen nicht angezeigt.

LOGO

Bild

Dieses Bild wird statt des CaseTrain-Logos unterhalb des Players angezeigt. Das Bild muss genau 900 x 35 Pixel groß sein - beim HTML5-Player kann die Breite beliebig sein (s.u.). Wer dies verwenden möchte, möge sich bitte dazu an das CaseTrain-Team wenden.

LOGO_HINTERGRUND

Bild

Da der HTML5-Player eine variable Breite hat kann dieses Bild verwendet werden um damit das Logo nach rechts aufzufüllen - das Bild wird dabei über die ganze Breite wiederholt und das Logo linksbündig darübergelegt.
Wer dies verwenden möchte, möge sich bitte dazu an das CaseTrain-Team wenden.

AUDIO_FEEDBACK

ja | nein

Bei Beantwortung der Frage wird das Ergebnis zusätzlich akustisch signalisiert.
( nur im HTML5-Player)

KEINE_ABSCHNITTSPUNKTE

ja | nein

Wird hier nein gewählt, dann werden bei Prüfungen ( nur im HTML5-Player) die Gesamtpunkte eines Abschnitts nicht angezeigt.

FRAGE_NUMMERN

geteilt | fortlaufend

Hiermit wird festgelegt, ob die Nummerierung der Fragen nach {Nummer des Abschnitts} . {Nummer der Frage innerhalb des Abschnitts} oder einfach fortlaufend nummeriert wird. Ohne Angabe wird im normalen Trainingsfall fortlaufend gewählt und in Prüfungen geteilt.
( nur im HTML5-Player)

KEINE_MARKIERUNGEN

ja | nein

Wird hier nein gewählt, dann wird ( nur im HTML5-Player) die Markierungsfunktion (inkl. Notizblock) deaktiviert.

ABSCHNITTE_RANDOMISIEREN

ja | nein

Wird hier ja gewählt, dann werden (in Papierprüfungen und bei elektronischen Prüfungen mit dem HTML5-Player) die Reihenfolge der Abschnitte randomisiert. Die Randomisierung kann durch ABSCHNITT_R_MUSTER eingeschränkt werden.

ABSCHNITT_R_MUSTER

(n1-n2) n3-n4 n5 (n6 n7) (n8)

Duch die Eingabe eines Musters kann die Randomisierung der Abschnitte beschränkt werden. Ein Element ist entweder eine Zahl, eine Menge von Zahlen (z.B. 1-5) oder eine Liste von Zahlen (z.B. 1 2 3). Jedes Element kann von () umgeben sein, dann kann dieses Element verschoben werden. Bei einer Menge von Zahlen wird die Reihenfolge der angegeben Abschnitte randomisert. Im obigen Beispiel bleiben die Abschnitte n1 bis n2 zusammen, aber in zufälliger Reihenfolge, und können mit allen anderen geklammerten Elementen vertauscht werden. n3-n4 heißt die Reihenfolge der Abschnitte n3 bis n4 wird randomisert, diese bleiben aber zusammen und Abschnitt n5 kommt immer danach. n6 und n7 bleiben in dieser Reihenfolge, können aber mit (n1-n2) und (n8) vertauscht werden.

FRAGEN_RANDOMISIEREN

ja | nein

Wird hier ja gewählt, dann werden (in Papierprüfungen und bei elektronischen Prüfungen mit dem HTML5-Player) die Fragenreihenfolge randomisiert. Die Randomisierung kann durchABSCHNITTE_OHNE_FRAGERANDOMISIERUNG eingeschränkt werden.

ABSCHNITTE_OHNE_FRAGERANDOMISIERUNG

n1 n2 n3 ...

In den Abschnitten mit den angegebenen Nummern wird die Reihenfolge der Fragen nicht randomisiert.

ANTWORTEN_RANDOMISIEREN

ja | nein

Wird hier ja gewählt, dann werden (in Papierprüfungen und bei elektronischen Prüfungen mit dem HTML5-Player) die Antworten bei Auswahlfragen randomisiert. Die Randomisierung kann durchFRAGEN_OHNE_ANTWORTRANDOMISIERUNG eingeschränkt werden.

FRAGEN_OHNE_ANTWORTRANDOMISIERUNG

n1 n2 n3 ...

Bei den Fragen mit den angegebenen Nummern wird die Reihenfolge der Antworten nicht randomisiert.

FRAGE_SCHLAGWORTE

#Schlüssel:Wert

#...

Wenn alle Fragen dieses Falles auf eine bestimmte gleiche Art verschlagwortet werden sollen, dann können hier Schlagworte eingetragen werden, die dann zu den Schlagworten, die bei der Frage angegeben sind, hinzugefügt werden. (siehe Frage-Verschlagwortung)

Da wir immer mehr Metadaten hinzufügen, die nicht mehr mit FALL_ beginnen, kann man das FALL_ generell auch weglassen.